DIY-Strandstuhl

Mit diesem Klappwunder hast Du Deinen Platz an der Sonne immer dabei!

Du kannst diesen Strandstuhl aus Holz ganz einfach selber bauen. Im KIT enthalten sind alle Hölzer, Schrauben, einmal Montana Spraylack Blue Magic sowie der Jutesack als Basis für die Rückenlehne. Du brauchst zum fertigstellen des DIY Strandstuhls noch eine Säge, einen Akkuschrauber bzw. Schraubendreher und einen Tacker. Ganz Kreative individualisieren die Rückenlehne noch mit der Sprayfarbe. Und dann nix wie ab an den Strand!

 

1. Rahmenhölzer in den benötigten Größen zuschneiden – oder ganz einfach bei HORST zuschneiden lassen. A: 5 x Sitzfläche (37 cm), B: 3 x Lehne (42 cm), C: 2 x Seitenteile Sitzfläche (62 cm), D: 2 x Seitenteile Lehne (80 cm). Schnittkanten abschleifen.

    2. Die fünf Sitzflächenhölzer (A) an die beiden Seitenteile (C) schrauben (25-mm-Schrauben). Zwischen den Hölzern einen 2 cm großen Abstand lassen. Dabei zunächst Hölzer auflegen und mit einem dünnen Bohrer vorbohren, damit das Holz beim Verschrauben nicht splittert.

      3. An die hochkant liegenden Seitenteile (D) 2 Lehnenhölzer (B 1 + 2) vorn und hinten leicht versetzt (2,5 cm Abstand) schrauben (40-mm-Schrauben) – hier wird später die Sitzfläche (s. Bild 4) durchgeschoben. Jute an der Rückseite (über Holz B1) quer zur Sitzfläche tackern. Das letzte Holz (B3) oben auf der Rückseite über dem Stoff an den Seitenteilen festschrauben.

        4. Standfläche abschrägen: Dafür den Stuhl zusammenstecken, mit einer Holzlatte die richtige Schnittfläche markieren und entsprechend absägen. Ganz nach Lust und Laune kannst Du die Rückenlehne noch mit Sprayfarbe aufmotzen, z. B. mit einem coolen Anker.