Nachhaltiger im Alltag

Nachhaltiger im Alltag

Nachhaltigkeit spielt in Zeiten des Klimawandels eine akute Rolle. Das heißt nicht, dass man seinen Lebensstil um 180 Grad verändern muss. Allerdings gibt es ein paar Dinge, die man super einfach in den Alltag integrieren kann und dazu führt, dass jeder von uns seinen CO2-Fußabdruck reduzieren und sich von der Wegwerfgesellschaft etwas mehr distanzieren kann.

Als Anreiz nehmen wir den alljährlich anstehenden Frühjahrsputz und geben dir Tipps und Inspirationen, wie du dein Heim ruckzuck mit nachhaltigen Reinigungsmitteln blitzeblank bekommst und - an der einen oder anderen Stelle - dir und der Umwelt etwas Gutes tust.

"DIY Cleaning Box" von  hello simple 

Wusstest du zum Beispiel, dass du in unserem Onlineshop und im Store vor Ort eine "DIY Cleaning Box" von  hello simple bekommst? In dieser Box erhältst du vegane, palmölfreie und biologisch abbaubare Zutaten, um insgesamt sieben unterschiedliche Haushaltsreiniger herzustellen, die dabei ganz ohne Plastik auskommen. Die in der Box beiliegende Rezeptkarte verrät dir, wie du schnell und einfach 

  1. Allzweckreiniger;
  2. Geschirrspülmittel in fester oder flüssiger Form;
  3. WC-Reiniger;
  4. Scheuerpaste;
  5. Bodenreiniger;
  6. Kalkreiniger;
  7. Abflussreiniger;

herstellen kannst. Wir verraten dir heute das Rezept für ein flüssiges Geschirrspülmittel:

  1. Dafür musst nur die in der Box enthaltene Kernseife raspeln,
  2. die Raspeln in 300 ml Wasser aufkochen,
  3. anschließend das ganze abkühlen lassen und in eine Flasche (idealerweise mit Pumpspender) füllen.  

Wir haben hier einen alten Seifenspender wiederverwendet. Idealer wäre natürlich eine Glasflaschen-Variante. Falls man allerdings noch einen alten Seifenspender aus Plastik zuhause hat, kann man diesem auch so einen neuen Zweck geben, Plastikmüll einsparen und den CO2-Fußabdruck etwas reduzieren. 

Alternative Hausmittel für selbstgemachte Reiniger

    Alternativ zu der Box gibt es auch Mittelchen, die (fast) jeder bei sich zuhause finden wird: Essig oder Essigessenz und Natron. Essig eignet sich hervorragend als Kalkentferner. In verdünnter Form kannst du damit unter anderem Kaffeemaschinen, Wasserkocher, Wasserhähne und Spülbecken ganz einfach reinigen. Für eine Reinigung des Wasserkochers gilt beispielsweise bei Haushaltsessig die 1:1-Regel. Ein Teil Essig zu einem Teil Wasser. Essigessenz muss etwas stärker verdünnt werden (1:9). Die Lösung einmal aufkochen und etwas nachwirken lassen. Anschließend gut mit Wasser nachspülen.

    Natron dient als Allzweckreiniger. Du kannst damit u.a. den Backofen, Backbleche, Töpfe/Pfannen, Abflüsse und Fugen reinigen. Um den Backofen zu reinigen, mischt du eine Paste mit dem Verhältnis 1:1 an. Ein Teil Natronpulver zu einem Teil Wasser. Die Paste ein paar Stunden auf den Verschmutzungen einwirken lassen, mit einem Schwamm abschrubben und anschließend mit klarem Wasser nachwischen. Bei einem verstopften Abfluss gibst du zwei Esslöffel Natronpulver und eine halbe Tasse Essig nacheinander in den Abfluss. Alles gut einwirken lassen und mit Wasser nachspülen.

    Weitere Inspirationen für mehr Nachhaltigkeit

    Was du sonst noch zur Nachhaltigkeit beitragen kannst? Wie wäre es beispielsweise mit Trinkwasser aus der Leitung statt aus Glas- oder Plastikflaschen? In den meisten Regionen Deutschlands hat das Leitungswasser - laut Trinkwasserbericht des Umweltbundesamtes - eine gute bis sehr gute Qualität. Abgefüllt in einer Glaskaraffe und einer Scheibe Zitrone sieht das ganze nicht nur hübsch aus. Du sparst sogar noch Zeit und Geld 😉.

    Wenn du täglich gerne und viel Kaffee trinkst, kannst du den übriggebliebenen Kaffeesatz super als Gesichts- oder Körperpeeling verwenden. Kaffeesatz einfach an der Luft trocknen lassen, in eine alte Milchtüte füllen und bei Bedarf eine kleine Menge auf die angefeuchtete Haut vorsichtig und mit wenig Druck einmassieren. Eine Anleitung für eine Kaffee-Peeling-Seife findest du auch noch hier

    Generell lohnt es sich auch alte Konservengläser aufzubewahren. So können lose Gewürze, Stifte, Wäscheklammern etc. ein neues Zuhause finden. Oder du nutzt die Gläser für einen Einkauf im Unverpackt-Laden ;). Und statt neu zu kaufen, kann man bestimmt noch ein tolles Upcycling-Projekt aus einem alten Möbelstück starten. Wir liefern dir dafür tolle DIY´s in unserem Inspirations-Bereich.

    Hast du vielleicht noch Wünsche oder Inspirationen für Nachhaltige DIY´s? Dann schreibe uns gerne deine Ideen und Gedanken dazu!


    Das könnte dir auch gefallen Alle anzeigen

    Küchenregal mit Seilen
    Küchenregal mit Seilen
    Wiener Geflecht Beistelltisch
    Wiener Geflecht Beistelltisch
    Upcycling Kommode
    Upcycling Kommode