HOW TO: Kräuteranzucht im März

HOW TO: Kräuteranzucht im März

So langsam und sicher werden die Tage wieder länger und auch wärmer. Wir werden schon ganz hibbelig unseren Balkon wieder fit zu machen und die ersten Pflanzen und Kräuter anzupflanzen. 

Der Frühling ist zwar nicht mehr weit, aber Vorsicht ist immer noch geboten, bevor du jetzt übermotiviert die Pflanzen rausstellst. Die Eisheiligen sind immer noch die magische Grenze was Bodenfrost angeht. Jedoch kannst du natürlich so einiges schon auf der Fensterbank aussähen und anzüchten. Oder du schnappst dir die richtigen Saaten und sähst diese gleich draußen an. 

Wir wollen uns heute aber erstmal mit der Aussaat drinnen beschäftigen. Wir haben ein kompletten Aussaat Set vorbereitet mit dem du wunderbar Basilikum, Minze, Petersilie und Schnittlauch auf der Fensterbank anzüchten kannst. 

Je nachdem ob du deine Kräuter dauerhaft drinnen lassen oder nach der Aussaat auf den Balkon verlagern willst, solltest du auch hier den Zeitpunkt der Aussaat beachten. 

März ist ein guter Zeitpunkt mit all den Kräutern zu starten. Dafür solltest du darauf achten, ob deine Saaten Lichtkeimer oder Dunkelkeimer sind. Das bedeutet entweder das die Saaten oben auf die Erde gelegt werden oder mit einer dünnen Schicht Erde bedeckt werden. In jedem Fall solltest du alle Aussaat regelmäßig gießen.

 

Noch ein weiterer Tipp für die Anzucht sind Quelltabletten meist aus Kokosfasern, die du mit Wasser aufquellen lässt und die eine super Nährstoffreiche Basis für die Saaten bieten. 

Aber auch deine Zimmerpflanzen erwachen jetzt wieder aus dem Winterschlaf und können so einiges an Pflege gebrauchen. Dazu kannst du hier mehr lesen