60 € medium 2 Stunden

Küchenzeile Makeover

Eine Küchenzeile mit einer runden Verkleidung mit einzelnen Holzlamellen ist abgebildet.

Jeder von uns kennt's: In der Küche oder im Badezimmer gibt es immer eine Ecke, die uns ein Dorn im Auge ist.
Falls ihr nach einer Verkleidung dafür sucht, haben wir heute diese schönen Küchenlamellen für dich! Also los geht es ans ausmessen und anbauen, viel Spaß dabei! 

Du brauchst: 

  • Schablone aus Papier für die genaue Rundung
  • Schere zum Ausschneiden
  • 2x Holzbrett für oben und unten vom Gerüst
  • 2x Holzlatten für Stabilität zwischen dem Boden und der Decke
  • ganz dünne Sperrholzplatte, die sich biegen lässt in der Größe der Fläche
  • schwarze Farbe
  • Schrauben zum Verschrauben des Gerüsts und um die Lamellen anzuschrauben
  • Holzlamellen auf Länge der gesamten Höhe

Werkzeug:

  • Holzsägen
  • Akkuschrauber
  • Pinsel
  • Schleifpapier
  • Zollstock + Bleistift
  • passende Holzbohrer und Bits

Schritt 1: 

Mithilfe eines Blatt Papiers oder einer Pappe kannst du hervorragende Schablonen bauen. Zeichne einfach die benötigte Kurve auf die Pappe und ganz leicht ist es auf das Holz übertragbar. 

 

Eine Draufsicht auf dem zwei Hände sichtbar sind, die eine Schablone erstellen.
Bei der Draufsicht wird mit Hilfe von zwei Hände eine Schablone aus einem Stück Papier ausgeschnitten.

Schritt 2: 

Anschließend wird diese Schablone auf das Holz übertragen. Und anschließend mit der Stichsäge aussägen und abschleifen. 

Eine Person baut auf zwei Böcken in der Werkstatt und sägt eine Platte.
Eine Person steht in einer Werkstatt und schleift ein Halbrundes Holz.

Schritt 3: 

Nun die Latten dazwischen schrauben, um auf die genaue Höhe zu kommen.

Eine Person steht vor einer Werkbank und baut eine Verkleidung zusammen.

Schritt 4:

Im nächsten Schritt wird die Rundung angebracht. Dazu legst du die Sperrholzplatte auf und zeichnest die Maße an. Dann sägst du alles passend zu und tackerst die Platte auf dem Grundgerüst fest.

Eine Person steht vor einer Werkbank und biegt ein Stück Holz um eine Verkleidung.
Es ist ein runde Holzverkleidung sichtbar, dabei tackert eine Person das dünne Holz an eine Holzplatte.

Schritt 5:

Bevor es nun an das Lackieren geht, solltest du einmal alles abschleifen und entstauben. Im nächsten Schritt kannst du ja alles in schwarz lackieren. 

Eine Holzverkleidung wird mit einem schwarzen Lack von einer Person lackiert.

Schritt 6:

Die Holzlamellen werden auf die richtige Länge zugesägt und an dem oberen und unteren Ende einmal vorbohrt, damit die Lamellen beim festschrauben nicht spalten. 

Auf eine Platte klebt eine Person mehrere Holzlamellen.

Schritt 7:

Nun startest du mit einer Lamelle am Rand und schraubst diese in das  Grundgerüst. Als Abstandhalter verwendest du eine Lamelle, die darauffolgende Lamelle wird wieder verschraubt. So fortfahren bis du dich einmal um den kompletten Bogen gearbeitet hast. 

Auf einer Holzplatte werden mehrere Holzlamellen geklebt.

Schritt 8:

Im letzten Schritt wird das alte Tischbein entfernt und das Neue von unten durch das Grundgerüst mit der Arbeitsplatte verschraubt. 

Eine Person schraubt mit einem Akkuschrauber eine Stütze unter eine Tischplatte.
Eine Küchenverkleidung mit Holzlamellen ist sichtbar. Im Hintergrund ist die Küche inklusive Herd zu sehen.

Du hast aus einer alten ungenutzten Ecke, was Neues geschaffen? Zeig' uns doch dein Ergebnis und erzähl' uns, wie es gelaufen ist. Markiere uns hierfür gern bei Instagram @horst.diy!


Das könnte dir auch gefallen Alle anzeigen

DIY Holz Untersetzer
DIY Holz Untersetzer
Klassischer Kerzenhalter
Klassischer Kerzenhalter
DIY Körnerkissen
DIY Körnerkissen