80 € leicht 10 Stunden

Flurmakeover: Wandvertäfelung

In einem Flur steht eine Bank aus Wiener Geflecht an einer Wand. Die Wand hat eine Wandvertäfelung. Auf dem Boden steht Pampasgras.

Du hast einen Flur, der zwar seinen Zweck erfüllt, aber nicht wirklich ein Hingucker ist? Dann haben wir hier das perfekte Makeover Projekt inklusive neuer Wandvertäfelung und Farbe, wenn das mal nix ist. Also los gehts! 

Das brauchst du:

Holzleisten und Sockelleisten aus Holz
je nach nötiger Vorarbeit Akkuschrauber und Zangen zum Entfernen von alten Nägeln, Schrauben, etc.
Akkuschrauber
Cuttermesser
Handsäge mit Gehrungslade
Kartuschenpresse
Wandfiller
Bleistift

 

Schritt 1: 

Es geht an die Vorbereitung: Entferne alle alten Bilder, Nägel und Dübel.

Ein Flur mit einer Garderobe, Bildern an der Wand und einem Stuhl und einem Hocker ist sichtbar.

Schritt 2: 

Die Garderobe wird mit Hilfe von einem Akkuschrauber entfernt.

Eine Person schraubt mit einem Akkuschrauber eine Garderobe ab.

Schritt 3: 

Die alten Löcher werden mit einer Spachtelmasse zugespachtelt und passen sich somit wieder ebenmäßig an die restliche Wand an. 

Eine Person spachtelt alte Bohrlöcher in einer Wand zu.

Schritt 4: 

Schnappe dir das Abklebeband und beginne damit alles sorgfältig abzukleben, bevor du mit dem streichen startest. 

Eine Person klebt Fußleisten mit einem Abklebeband ab.

Schritt 5: 

Für die Wandvertäfelung miss alles genau aus und markiere die wichtigsten Maße mit einem Bleistift an der Wand. In unserem Fall haben wir uns für zwei gleich große Rechtecke aus Holzleisten entschieden. Zusätzlich wird es noch eine Holzleiste als Wandabschluss geben. Alle Holzleisten werden jetzt schon an den finalen Platz gesetzt und mit einer Wasserwaage wird alles begradigt. 

Eine Person bringt eine Holzleiste an eine Wand mit einer Wasserwaage und Abklebeband.

Schritt 6: 

Säge nun alle Holzleisten zu, sodass du die Rechtecke bemisst und mit einer Gehrungslade zusägst. Das bedeutet, dass alle Holzleisten von den Rechtecken in einem 45 Grad Winkel zugesägt werden. Bei dem Sockelabschluss werden die Leisten gerade abgesägt. An jedem 90 Grad Stoß werden die Leisten im 45 Grad Winkel zueinander zugesägt.

Eine Holzleiste für eine Wandvertäfelung wird von einer Person mit Hilfe von einer Wasserwaage und Abklebeband an einer Wand befestigt.

Schritt 7: 

Schnappe dir den Montagekleber und beginne damit alle Holzleisten an ihren jeweiligen Ort zu kleben. Achte dabei darauf, dass du nicht zu viel Kleber verwendest, da er ansonsten an den Seiten der Leisten hervorkommt. Mit der Wasserwaage kannst du nochmal überprüfen, ob deine Leisten wirklich gerade angebracht werden. 

Auf einem Boden liegt Abklebeband, ein Zollstock, ein Bleistift und Holzleisten.

Schritt 8: 

Damit die Holzleisten alle in der richtigen Position trocknen, klebe sie mit Hilfe von Kreppband an der Wand fest bis der Kleber getrocknet ist.

An einer Wand werden Holzleisten zu einer Wandvertäfelung mit Abklebeband befestigt.

Wähle deine Lieblingsfarbe:

 

Schritt 9: 

Nachdem nun alles getrocknet ist und die Holzleisten in der richtigen Position bleiben startest du mit dem Streichen. Wähle dafür deine Lieblingsfarbe mit der du die Wand streichen möchtest. Streiche sowohl das Holz als auch die Zwischenräume zweimal. Die schwer zugänglichen Stellen streichst du mit dem Pinsel, alles andere mit der Rolle. Lass alles trocknen und gestalte deinen Flur mit deinen Möbeln.

 An einer Wand werden Holzleisten zu einer Wandvertäfelung mit Abklebeband befestigt.

Hast du dieses DIY schon ausprobiert?

Zeige uns dein Ergebnis und erzähle uns, wie es gelaufen ist. Markiere uns hierfür gern bei Instagram @horst.diy!